Midge Ure´s Karriere erstreckt sich über mehr als 40 Jahre. Beginnend bei seinen Pop-Band Anfängen, dem Beinahe-Beitritt bei den Sex Pistols, über die bahnbrechende elektronische Arbeit mit Visage (Fade to Grey ist immer noch die Nummer 1 in seinem Genre in Europa), bis zu dem Mainstream-Erfolg von Ultravox und seiner eigenen Solo-Karriere.

Im Jahr 2015 haben Midge Ure und das Semi Akustik-Duo India Electric Company erfolgreich die „Breath Again“-Show in Großbritannien über Dänemark, Deutschland und Italien als eine 20-jährige Retrospektive präsentiert. Es war das erste Mal, dass Midge Ure ein Album „in vollem Umfang“ vorgestellt hat, was sich als sehr erfolgreich erwies.
Für die Veranstaltungen im Jahr 2016 ist geplant, das große Spektrum seiner Platten in der „Something From Everything Tour“ zu vereinen… eine Show, die letztendlich von jedem seiner veröffentlichten Alben einen Song enthält. Angefangen von den Rich Kids 1977, über Visage und Ultravox bis hin zu seinen Solo Alben wie „The Gift“, „Pure“ und „Answers to Nothing“.
Wieder wird ein dreiteiliges Format verwendet, welches dem musikalischen Werk mehr Struktur und Tiefe verleiht. Dieses Mal mixt Joseph O’Keefe mehr Keyboards hinzu, um einen elektronischen Einfluss bei einigen der Songs zu erzeugen.
Eine Show, die sowohl die Hit-orientierten Besucher als auch die Langzeit-Fans anspricht, die auf der Suche nach etwas Ausgefallenem sind und auf das übliche Engagement nicht verzichten wollen…
Die „Something From Everything Tour“ wird in einem Format gespielt, das ein Ausmaß an Struktur und Vielfalt verspricht, aber dennoch den essenziellen und wichtigsten Faktor nicht vergisst - die Songs selbst.